Zurück

Gesundheitsmanagement und sportmedizinische Betreuung im Leistungssport - Möglichkeiten und Grenzen

Dozent/in: Prof. Dr. Jochen Mayer
Uhrzeit: Seminare vormittags 9.00-10.30 Uhr
Zeitraum: 24.06.2019 - 28.06.2019
Ort: Katholisches Pfarramt | großer Raum
Max. Teilnehmerzahl: 45
Freie Plätze: 8
Kategorien laut Curriculum: B/H/I

Beschreibung

Beim Gesundheitsmanagement im Leistungs- und Spitzensport stehen Athleten, Trainer und insbesondere das sportmedizinische Betreuungspersonal vor einem Handlungsdilemma: Einerseits setzt die Erbringung körperlicher Spitzenleistungen voraus, dass die Athletengesundheit bestmöglich geschützt, verbessert und schnellstmöglich wiederhergestellt wird. Andererseits muss im Training und Wettkampf die Gesundheit im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder aufs Spiel gesetzt werden. Im Seminar setzen wir uns aus sport- und medizinsoziologischer Perspektive mit den Folgen dieses Handlungsdilemmas und den damit einhergehenden Herausforderungen für die sportmedizinische Betreuung auseinander. Hierzu nehmen wir die psychosozialen Bedingungen des Gesundheits- und Risikoverhaltens von Athletinnen und Athleten in den Blick und beschäftigen uns mit der Entscheidungsproblematik des Wiedereinstiegs nach Krankheit oder Verletzung („Return-to-play“). Vor dem Hintergrund aktueller Forschungsergebnisse und praktischer Beispiele aus dem Leistungssport diskutieren wir zudem die Möglichkeiten und Grenzen einer ethisch vertretbaren sportmedizinischen Betreuung sowie eines möglichst ganzheitlichen Gesundheitsmanagements.